Mallorca Gran Canaria Teneriffa Lanzarote Fuerteventura La Palma Ibiza Menorca Andalusien Costa Brava

 

Lanzarote
 

Home ] Wandern ] Tennis ] Camping ] Mobilheime ] Wellness ] Golf ]  Last Minute Spanien  Hotels und Pauschalreisen online buchen   Ferienhäuser - Ferienwohnungen     Vermieter

 

 

 

 

 

 

War es nur der Ideenreichtum eines begnadeten Künstlers oder war es nicht auch (oder gerade) die karge Schönheit seiner Heimat Lanzarote, die den Maler und Architekten Cesar Manrique dazu inspirierte, dieser Insel seinen ganz persönlichen Stempel aufzudrücken? In seinem Streben nach Bewahrung der traditionellen Bauweise gestaltete er eine Vielzahl von Gebäuden und öffentlichen Plätzen, wobei ihm eine einzigartige Synthese von Kunst und Natur gelang.

Zeugnissen seines Schaffens begegnet man auf der ganzen Insel, so etwa in Tahiche (sein einstiges Wohnhaus) und Guatiza ("Jardin de Cactus")- nur nicht in der Hauptstadt Arrecife, die aber dennoch-und nicht nur wegen ihrer bunten Karnevalsfeiern einen Besuch wert ist. Wer in den Touristenzentren Costa Teguise und Puerto del Carmen (inklusive Los Pocillos) nach architektonischen Glanzstücken Ausschau hält, wird ebenfalls enttäuscht werden. Dafür findet er moderne Hotel und Appartementanlagen, Restaurants, Bars und Discos... Und herrliche Strände- mal hell, mal dunkel, hier aus feinem Sand, dort aus kleinen Kieseln, immer sonnenverwöhnt (für Kinder sind die flachen "Papageienstrände" nahe dem einstigen Fischerdorf Playa Blanca ganz im Süden der Insel ein ideales Terrain).

 

 

Bei El Golfo spürt man schon die Nähe der berühmten Feuerberge Lanzarotes. Ob per Bus oder mittels einer Kamel-Safari: den Nationalpark Timanfaya mit seiner bizarren Mondlandschaft darf man sich nicht entgehen lassen. Findige Lanzarotenos beweisen den staunenden Gästen, dass die Erde hier an manchen Stellen noch mehrere hundert Grad heiß ist. Am Rand der Feuerberge hat der Mensch unzählige flache Trichter gegraben und darin Weinreben angepflanzt- eine skurrile schwarzgrüne Landschaft, die ihresgleichen sucht.

Naturwunder ganz anderer Art erwarten einen im Norden der Insel: Die geheimnisvoll illuminierten Lavagrotten Jameos del Agua und Cueva los Verdes sind Teile eines kilometerlangen Höhlensystems vulkanischen Ursprungs-eine unwirklich anmutende Unterwelt, in der es sich aber himmlisch gut tafeln, feiern und tanzen lässt. Über der Nordspitze der Insel erhebt sich der "Mirador del Rio" von dem man hinüberschaut auf die fast menschenleere Nachbarinsel Graciosa. Die Fähre, die 3x täglich von Orzola aus zu der "Hauptstadt" Caleta del Sebo verkehrt, bringt Sie binnen 30 Minuten in die Einsamkeit und in ein Paradies für Angler.

 

 

 
Ferienhäuser Kanarische Inseln
Spanien Urlaub
Camping Spanien
Mietwagen
Reisepreisvergleich
Reiseversicherungen
 
 
 

 

Weinshop   

Impressum AGB

 

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an:  
Stand: 22. November 2017