Mallorca Gran Canaria Teneriffa Lanzarote Fuerteventura La Palma Ibiza Menorca Andalusien Costa Brava

 

Golf
 

Home ] Wandern ] Tennis ] Camping ] Mobilheime ] Wellness ] [ Golf ]  Last Minute Spanien  Hotels und Pauschalreisen online buchen   Ferienhäuser - Ferienwohnungen     Vermieter

 

 

 

 

 

Costa Brava bis Costa de Almeria

Endlose Sandstrände, Felsenküste mit kleinen Buchten, zahllose Orangen und Mandelbäume, Zitronenplantagen, und Olivenhaine – dies sind nur einige Reize dieser Regionen. Hier findet man die optimale Verbindung von Golfspiel und Erholung.

DIE GOLFPLÄTZE

Costa Brava

Girona
Der von F.G. Hawtree angelegte Platz hat eine anspruchsvolle Gestaltung. Er liegt eingebettet in Tälern und sanften Hügeln inmitten der Natur. Er bietet einen eleganten, harmonisch dem Gelände angepassten Parcours.

Emporda
27-Loch-Anlage bestehend aus drei sehr unterschiedlichen Plätzen: Der blaue Kurs ist sehr offen, der gelbe zieht sich durch Pinienwald, beim grünen Kurs handelt es sich um einen herrlichen Linkscourse. Großflächige Grüns schaffen immer wieder neue Fahnenpositionen und hinterlassen den Eindruck, immer wieder einen ganz neuen Platz zu spielen. Nicht nur aufgrund der kräftigen Brise sind hauptsächlich lange und flache Schläge erforderlich.

Platja de Pals
Dieser 18-Loch Platz wurde von Fred Hawtree entworfen und 1966 als erster in dieser Region angelegt. Die Fairways dieses wunderschönen Platzes sind teilweise sehr eng angelegt, Bunker verteidigen die Grüns, und die gesamte Anlage ist top gepflegt.

 

Serres de Pals
Der im Jahre 2000 eröffnete 18-Loch-Platz hat recht offene Bahnen. Dennoch sollte man sich nicht täuschen lassen – es muss durchaus mit Bedacht abgeschlagen werden. Sanfte Steigungen, Pinienwälder und viele Fairways zwischen Wasserhindernissen schaffen einiges an Schwierigkeit.

Catalunya
Der Platz wurde von den beiden Spielern Angel Gallardo und Neil Coles angelegt. Mit sehr großen, leicht welligen Grünflächen stellt der Platz an alle Spieler hohe Anforderungen. Mehrmals fanden hier Veranstaltungen im Rahmen der European Tour statt.

D’Aro
Der 1990 eröffnete Platz gilt als einer der Schönsten in ganz Spanien. 300 m hoch in den Bergen gelegen, bietet sich ein herrlicher Blick über die Costa Brava. Zahlreiche Bäume, zwei Seen und teils starkes Gefälle fordern die Spieler heraus.

Costa Brava
Der Platz wurde von Hamilton Stutt & Co gestaltet und kombiniert auf den ersten neun Löchern malerische und herausfordernde Fairways, die von Korkeichen und Pinien begrenzt sind. Die zweiten neun Löcher sind durch offene und leichtere Bahnen geprägt.

 

Costa del Azahar

Escorpion
Hier fand auch schon die PGA European-Tour statt. Wasserhindernisse, große und schnelle Grüns und Bunker zwischen Orangenplantagen – das ist der wesentliche Charakter des flachen und nicht allzu anstrengenden Parklandplatzes. Hervorzuheben ist das sehr stilvolle und elegante Clubhaus, das ehemals Sitz einer spanischen Aristokratenfamilie war.

   
Costa de Valencia
El Bosque
Gastgeber der European Tour und Spanish Open, die Nummer 7 in Spanien. Vier schöne Doglegs und einige schöne Par 3 Löcher garantieren ein herausforderndes Spiel. Die Hindernisse sind zwar alle sichtbar, allerdings strategisch gut platziert und recht gefährlich.
Foressos
Der neu eröffnete Platz wurde von José Gancedo gestaltet und liegt eingebettet in Palmen-, Oliven- und Pinienhainen mit 14 Seen. Einer der Par 3 Bahnen ist mit 70 m der längste Europas. Zwei andere Bahnen erinnern an einen typischen Linkscourse.
El Saler
Er gehört zu den 50 besten Golfplätzen der Welt und wurde von Golf Digest als Nr. 2 von Europa bewertet. Die Grüns sind großzügig angelegt, die Löcher 8 und 17 sind sogar direkt in eine 10 m hohe Sanddüne eingebaut. Besonderer Höhepunkt ist das Loch 18, eines der schönsten Finishing-Holes der Welt, mit traumhaftem Ausblick von den Klippen auf den Strand. Einige Bahnen führen durch Pinienhaine, andere grenzen direkt an das Meer. Er ist ein Schauplatz für die großen europäischen Turniere und auch Dank der groß angelegten Driving Range und dem schönen Puttinggrün für alle Spieler ein Erlebnis.
Oliva Nova
Der von Severiano Ballesteros weiträumig angelegte Platz passt sich hervorragend an die Dünenlandschaft an. Viele Löcher sind weniger als 50 m vom Meer entfernt. Fairways aller Längen, rechts und links verlaufende Doglegs sowie schnelle, wellige Grüns bringen Anspruch und viel Abwechslung ins Spiel.
La Sella
Der von Juan de la Cuadra entworfene Platz erfordert alle Schläger. In nächster Nähe zum Naturpark Montgo gelegen, bietet die Anlage ein herrliches Panorama weit hinaus über alle Grüns und Fairways. Der flache Platz verfügt über 9 sehr enge und 9 breitere Fairways.
Costa Blanca
Alicante
Der gepflegte Platz, der von Severiano Ballesteros entworfen wurde, ist sehr abwechslungsreich: jedes Loch erfordert eine andere Spielstrategie. Dementsprechend kommen alle Schläger zum Einsatz. Es gibt 5 Seen, viele große Bäume und breite Fairways. Wegen der langen Wege zu den einzelnen Abschlägen wird ein Elektrocart empfohlen.
Bonalba
Diese Anlage ist der Vorzeigeplatz von Alicante, in der Sierra Bonalba gelegen. Die Vielfalt der Bäume, die vielen Seen, die große Anzahl an Bunkern und die riesigen Grüns machen den Platz interessant und herausfordernd. Die Löcher sind alle sehr unterschiedlich angelegt, und jedes fordert den Spieler auf seine Weise.
Alenda
Abwechslungsreicher Golfplatz der einem einiges an Können abverlangt. Bei den ersten neun Löchern sind eher präzises Spiel und Taktik als lange Schläge gefragt. Es werden alle Schläger benötigt. Die zweiten neun Löcher sind sehr gut platziert, und die Wege zwischen Abschlag und Grün sind kurz.
   
El Plantio
Mit 3 Seen und zahlreichen Bunkern bietet der Platz ein abwechslungsreiches Spiel. Der Platz bietet eine üppige Vegetation. Löcher von unterschiedlichsten Designs und gepflegte Grüns machen das Spielen zu einem wahrlichen Vergnügen. Er bietet für Spieler jeder Spielstärke ein interessantes Spiel.
   

Costa Calida

     
Roda Golf
Der von Dave Thomas entworfene Golfplatz ist hervorragend gepflegt und sorgfältig in die natürliche Landschaft integriert. Aufwendige und hügelige Grüns, strategisch angeordnete Bunker und 3 große Seen bieten ein aufregendes Spiel.
Mar Menor
Der von Dave Thomas entworfene 9-Loch Platz fordert wegen seiner Wasserhindernisse und Bunker strategisches Geschick, auch der Wind erschwert das Spiel. Der Platz besticht durch lange, flache Fairways. Jack Nicklaus entwirft 9 weitere Löcher, so dass ab Ende 2009 18 Löcher bespielt werden können.
La Torre Golf
Der von Jack Nicklaus entworfene Platz bietet bis ins Detail gestaltete Bunker; drei große Seen umrahmen 6 Löcher. Der Platz wird abgerundet durch die üppige Landschaft mit den unbeschreiblichen Ausblicken auf die umliegende Landschaft. Der relativ kurze Platz bietet für alle Spieler eine Herausforderung.
El Valle Golf
Der bekannte Golfarchitekt Jack Nicklaus entwarf diesen Platz im Wüstendesign mit anspruchsvollen Bunkern und 3 Seen. Beim Spiel genießt man schöne Ausblicke auf die umliegende Landschaft.
La Manga
La Manga bietet drei sehr gute Meisterschaftsplätze. Der Platz La Manga Nord ist kürzer als die beiden anderen Plätze und erfordert daher mehr Präzision als Länge. Der flache Süd Platz ist der Längste und hat viele Wasserhindernisse und Bunker. Bei beiden Plätzen sind die Grüns jedoch wenig geschützt. Der Golfplatz La Manga West mit vielen Schräglagen und kleinen, welligen Grüns ist dagegen eine eher strategische Herausforderung und erfordert akkurate Drives.
Desert Springs
Der Platz wurde nach Art eines Wüstenplatzes gebaut und besticht durch sein Arizona Style- Design. Die jeweils auf einer Plattform angelegten Abschläge sind von Kakteen, Felsen, blühenden Pflanzen und Flüssen gesäumt. Jedes Loch weist Besonderheiten auf, die das Spiel beeinflussen. Die strategisch angelegten Bahnen fordern Spieler jeder Spielstärke.
Valle del Este
Der Platz wurde von José Canales entworfen und erstreckt sich über 56 ha, von denen etwa die Hälfte - Spielbahnen, Grüns und Tees - künstlich bewässert werden. Auf der anderen unbewässerten Hälfte wurde die natürliche Vegetation der Umgebung belassen und mit einheimischen Pflanzen aufgestockt. Besonders zu erwähnen sind seine von Vulkangestein umgebenen erhöhten Abschlagplätze und seine ausgedehnten, großzügig angelegten Grüns.
Costa de Almeria
     
Alboran
2005 gegründet, im Naturschutzgebiert „Cabo de Gata" gelegen, das für seine nahezu wüstenartige Landschaft bekannt ist. Im Verlauf der ersten 9 Loch sind 2 große Seen integriet, die das Spiel spannender machen.
La Envia Golf
Eingebettet in ein Tal der Berge von Vicar bietet der Platz ein Spiel mit einigen Schwierigkeiten, esonders an den Löchern 4 und 9. Bunker und Seen fordern die Genauigkeit, Kompetenz und die Geschicklichkeit der Spieler. Palmen, Mimosenbäume und Agaven säumen die Fairways. Der Platz fordert den Einsatz aller Schläger.
Playa Serena
Ein flacher Platz, der auch über einige abfallende Grüns verfügt. Zahlreiche Wasser- und Sandhindernisse. Besonders das 7. Loch verlangen präzise Schläge. Auch geübte Golfspieler werden durch den wechselnden West- und Ostwind herausgefordert.
Almerimar
Der von Gary Player entworfene Golfplatz hat weite Fairways mit großem Baumbestand, der ein natürliches Hindernis bildet. Der Platz besticht durch seine schneeweißen Bunker, vielen Doglegs und großen, schnellen Grüns. Um das Grün des 12. Loches zu erreichen, muss ein Drive von 100 m Länge über ein Wasserhindernis geschlagen werden. Eine besondere Herausforderung!
   

 
Ferienhäuser Kanarische Inseln
Spanien Urlaub
Camping Spanien
Mietwagen
Reisepreisvergleich
Reiseversicherungen
 
 
 

 

Weinshop   

Impressum AGB

 

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an:  
Stand: 22. November 2017